Alzheimer: Vitamin-C-Mangel erhöht Risiko für epileptische Anfälle

Low brain ascorbic acid increases susceptibility to seizures in mouse models of decreased brain ascorbic acid transport and Alzheimer's disease.

Epileptische Anfälle, die die Hirnfunktion beeinträchtigen können, gelten als typische Beschwerden im Verlauf der Alzheimer-Krankheit. Forschungen haben belegen können, dass Vitamin-C-Mangel eine wichtige Ursache für diese Anfälle ist. Die vorliegende Studie untersuchte Mäuse mit Alzheimer und Vitamin-C-Mangel hinsichtlich ihrer Anfälligkeit für epileptische Anfälle. Herausgefunden wurde, dass niedrige Konzentrationen an Vitamin C im Blut der Mäuse tatsächlich ihre Anfälligkeit für dieses Gesundheitsproblem erhöhten. Die Schlussfolgerung der US-Forscher: Optimale Vitamin-C-Werte können das Risiko für Krankheiten senken, die im Zusammenhang mit Alzheimer auftreten. Weiteres entnehmen Sie bitte der Studie.
Warner TA, Kang JQ, Kennard JA, Harrison FE. Low brain ascorbic acid increases susceptibility to seizures in mouse models of decreased brain ascorbic acidtransport and Alzheimer's disease. Epilepsy Res. 2015 Feb;110:20-5.



Schreibe einen Kommentar