Schlaganfall-Patienten profitieren von Vitaminergänzung

Antioxidant supplementation with or without B-group vitamins after acute ischemic stroke: a randomized controlled trial

Diese Studie ermittelte den Nutzen einer Nahrungsergänzung mit verschiedenen Vitaminen nach dem Auftreten eines Schlaganfalls. 96 Schlaganfall-Patienten wurden in eine von 4 Behandlungsgruppen aufgeteilt, die 14 Tage lang folgende Nahrungsergänzungen erhielten: Vitamin E und Vitamin C, B-Vitamine (B2, B6, B12), beide Vitaminkombinationen zusammen oder keine Nahrungsergänzung. Die Forscher fanden heraus, dass Vitamin E und Vitamin C sich sowohl mit als auch ohne die zusätzliche Aufnahme der B-Vitamine günstig auf die Gesundheit von Schlaganfall-Patienten auswirkten – z. B., indem sie Entzündungen minderten. Mehr Details sind in der Studie zu finden.
Genau wie den koronaren Herzkrankheiten liegt auch den Hirngefäßerkrankungen – Verengungen der Gefäße, die das Gehirn mit Blut versorgt – der Krankheitsprozess der Arteriosklerose zugrunde. So beginnen Hirngefäßerkrankungen ebenfalls mit einer Schwächung der Blutgefäßwände, verursacht durch eine unzureichende Vitamin- und Mikronährstoff-Zufuhr. Ein „überschießender“ Reparaturprozess – durch andauernden Mikronährstoff-Mangel – führt zu arteriosklerotischen Gefäß-Ablagerungen, die den Blutfluss in der Halsschlagader (Arteria carotis) und / oder den Gehirnschlagadern hemmen. Wenn es zum vollständigen Verschluss dieser bereits verengten Gefäße kommt und somit die Versorgung der Milliarden Gehirnzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen abbricht, entsteht ein Schlaganfall.
Ullegaddi R, Powers HJ, Gariballa SE. Antioxidant supplementation with or without B-group vitamins after acute ischemic stroke: a randomized controlled trial. JPEN J Parenter Enteral Nutr. 2006 Mar-Apr;30(2):108-14.


Schreibe einen Kommentar