Antioxidative Mikronährstoffe senken Risiko für Speiseröhren- und Magenkrebs

Antioxidants and cancers of the esophagus and gastric cardia.

Diese Fall-Kontroll-Studie des renommierten Karolinska-Instituts in Schweden untersuchte den Einfluss von Vitamin C, Beta-Carotin und Vitamin E (alpha-Tocopherol) auf verschiedene Speiseröhrenkrebs-Formen und Magenkrebs. An der Untersuchung nahmen 608 Krebspatienten und 815 gesunde Kontrollpersonen teil. Festgestellt wurde, dass eine erhöhte Aufnahme dieser Vitamine mit einem 40-50% geringeren Risiko für Speiseröhrenkrebs in Verbindung stand. Besonders wirksam waren Vitamin C und Beta-Carotin. Insbesondere Raucher und andere Personen, die vermehrt oxidativem Stress ausgesetzt waren, schienen von einer erhöhten Vitamin-Zufuhr zu profitieren. Die Forscher schlussfolgerten, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitamin C, E und Beta Carotin eine wirksame und kostengünstige Maßnahme im Kampf gegen Krebs ist.Weitere Einzelheiten können der Studie entnommen werden.
Terry P, Lagergren J, Ye W, Nyrén O, Wolk A. Antioxidants and cancers of the esophagus and gastric cardia. Int J Cancer. 2000 Sep 1;87(5):750-4.



Schreibe einen Kommentar