Vorteile einer antioxidativen Therapie bei der Behandlung von Schlaganfällen

Co-administration of resveratrol and lipoic acid, or their synthetic combination, enhances neuroprotection in a rat model of ischemia/reperfusion

Die vorliegende Studie untersuchte die Vorteile einer Kombinationstherapie bei der Behandlung von ischämischen Schlaganfällen (unzureichende Blutzufuhr zum Gehirn). Es wurde festgestellt, dass die Kombination von Resveratrol und Liponsäure (natürliches Antioxidans) bei Ratten eine deutlich schützende Wirkung zeigt. Die Forscher schlussfolgerten, dass diese antioxidative Therapie eine Möglichkeit für ischämisch induzierte Schäden bei Ischämie-Patienten darstellt. Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Genau wie den koronaren Herzkrankheiten liegt auch den Hirngefäßerkrankungen – Verengungen der Gefäße, die das Gehirn mit Blut versorgt – der Krankheitsprozess der Arteriosklerose zugrunde. So beginnen Hirngefäßerkrankungen ebenfalls mit einer Schwächung der Blutgefäßwände, verursacht durch eine unzureichende Vitamin- und Mikronährstoff-Zufuhr. Ein „überschießender“ Reparaturprozess – durch andauernden Mikronährstoff-Mangel – führt zu arteriosklerotischen Gefäß-Ablagerungen, die den Blutfluss in der Halsschlagader (Arteria carotis) und / oder den Gehirnschlagadern hemmen. Wenn es zum vollständigen Verschluss dieser bereits verengten Gefäße kommt und somit die Versorgung der Milliarden Gehirnzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen abbricht, entsteht ein Schlaganfall.
Saleh MC, Connell BJ, Rajagopal D, Khan BV, Abd-El-Aziz AS, Kucukkaya I, Saleh TM. Co-administration of resveratrol and lipoic acid, or their synthetic combination, enhances neuroprotection in a rat model of ischemia/reperfusion. PLoS One. 2014 Jan 31;9(1):e87865.



Schreibe einen Kommentar