L-Carnitin ist wirksam bei Angina pectoris (Brustenge)

Effects of L-carnitine on exercise tolerance in chronic stable angina: a multicenter, double-blind, randomized, placebo controlled crossover study

Diese Studie untersuchte die Wirkung von L-Carnitin auf die Herzleistung von 44 Patienten, die an einer fortgeschrittenen koronaren Herzerkrankung litten. Alle Patienten der Studie hatten Symptome einer chronischen Brustenge (Angina pectoris), die Ausdruck einer Minderdurchblutung der Herz-Kranzgefäße ist. Bei dieser Placebo-kontrollierten, randomisierten Doppelblind-Crossover-Studie, erhielten die Teilnehmer entweder L-Carnitin oder ein Placebo. Es zeigte sich, dass die mit Carnitin versorgten Patienten im Fahrrad-Ergometer-Test eine deutlich höhere Leistung erbringen konnten, als die Patienten mit Placebo. Auch trat die Angina pectoris bei den Carnitin-Patienten – trotz höherer Herzbelastung – sehr viel später auf, als in der Kontrollgruppe. Darüber hinaus verbesserte sich in der Carnitin-Gruppe die für eine koronare Minderversorgung typische EKG-Veränderung (S-T-Strecken-Senkung) signifikant. Diese Untersuchung zeigt, dass Carnitin in der Lage ist, die Koronardurchblutung und Herzleistung bei Patienten mit fortgeschrittener koronarer Herzerkrankung zu verbessern. Weitere Einzelheiten können der Studie entnommen werden.
Die Grunderkrankung der koronaren Herzkrankheit ist die Arteriosklerose. Deren Hauptursache ist ein chronischer Mangel an Vitaminen und anderen Mikronährstoffen, der zu einer verminderten Kollagen-Produktion und – als Folge davon – zu einer Schwächung und Instabilität der Arterienwände führt. Für die Wiederinstandsetzung der geschädigten Arterienwände produziert der Körper vermehrt Reparaturmoleküle. Hält der Mangelzustand dauerhaft an, überschreitet dieser Reparaturprozess ein normales Maß – mit der Folge, dass die arteriosklerotischen Ablagerungen die Gefäßwand verschließen und einen Herzinfarkt hervorrufen können. Angina pectoris Angina pectoris ist ein typisches Alarmzeichen für einen drohenden Herzinfarkt. Die Krankheit äußert sich meist durch stechende Schmerzen in der Brust, welche häufig in andere Körperregionen ausstrahlen.
Cherchi A, Lai C, Angelino F, Trucco G, Caponnetto S, Mereto PE, Rosolen G, Manzoli U, Schiavoni G, Reale A. Effects of L-carnitine on exercise tolerance in chronic stable angina: a multicenter, double-blind, randomized, placebo controlled crossover study. Int J Clin Pharmacol Ther Toxicol. 1985 Oct;23(10):569-72.


Schreibe einen Kommentar