Lysin verlangsamt den Krankheitsverlauf bei Leukämie

Mechanistic aspects of apoptosis induction by L-lysine in both HTLV-1-positive and -negative cell lines

Diese Studie untersuchte die Wirkung der Aminosäure Lysin bei Leukämie.
Die Experimente wurden an kranken und gesunden Zellen durchgeführt.
Die Analysen zeigten, dass Lysin zur Abtötung der kranken Zellen beitrug.
Des Weiteren senkte Lysin die Werte von Metalloproteasen (MMPs).
Diese Enzyme werden von den kranken Zellen produziert, um das umliegende Gewebe zu zerstören und sich im Körper auszubreiten.
Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Lysin dem Fortschreiten von Leukämie entgegenwirken kann.

Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Harakeh S, Diab-Assaf M, Abu-El-Ardat K, Niedzwiecki A, Rath M.
Mechanistic aspects of apoptosis induction by l-lysine in both HTLV-1-positive and -negative cell lines.
Chem Biol Interact. 2006 Dec 1;164(1-2):102-14.


Schreibe einen Kommentar