Krebs

Krebs ist die zweitgrößte Epidemie in den Industrieländern und bedeutet in den meisten Fällen immer noch ein "Todesurteil". Mit den Behandlungsmethoden der Schulmedizin – Chemo- und Strahlentherapie – kann diese Epidemie nicht unter Kontrolle gebracht werden. Im Gegenteil, diese beiden Verfahren schädigen nicht nur die Krebszellen, sondern gleichzeitig auch gesunde Zellen und führen dadurch häufig zu neuen Krebserkrankungen beim Patienten.

Durch diese ernüchternde Realität wird klar, warum in vielen Ländern weiterhin jeder vierte Mensch an Krebs stirbt - erschütternde 7,5 Mio. Menschen weltweit pro Jahr.

Eine weitere wichtige Tatsache, die an der Ausbreitung dieser Epidemie beteiligt ist, ist die steigende Einnahme von Arzneimitteln. Aufgrund ihrer künstlichen Beschaffenheit sind die meisten dieser chemischen Medikamente giftig für unsere Körperzellen. Laut Aufzeichnungen der US-Regierung sind erschütternderweise 42% der verschriebenen und von Millionen von Menschen eingenommenen Pharma-Präparate potentiell krebsfördernd.

Da ist es nur verständlich, dass immer mehr Patienten diese schreckliche Perspektive nicht akzeptieren wollen und frühzeitig nach Alternativen suchen. Leider zählen zu diesen alternativen Heilansätzen auch zahlreiche Methoden, die nicht wissenschaftlich bewiesen sind und lediglich – genau wie die Chemotherapie – falsche Hoffnungen auf Heilung erwecken.

Das Kapital ‘Krebs’ dieser Online-Bibliothek ist da ganz anders. Diese Internetseiten machen keine falschen Versprechungen, sondern sie bieten wissenschaftlich dokumentierte Ansätze zur Krebs-Behandlung auf Basis natürlicher, nicht-toxischer Mittel.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist die Forschungsarbeit, insbesondere im Bereich der Vitamine und sonstigen Mikronährstoffe im Kampf gegen Krebs, explosionsartig angestiegen. Hierdurch ist ein völlig neues Verständnis über die Entwicklung von Krebserkrankungen entstanden, das sich wie folgt beschreiben lässt:

Krebs kann durch zahlreiche Faktoren ausgelöst werden, u.a. durch Rauchen, Luft- und Wasserverschmutzung und andere Umweltfaktoren, durch mit Pestiziden behandelte Lebensmittel und natürlich auch durch verschreibungspflichtige Pharma-Präparate.

Ist die genetische Information einer Zelle (DNA) erst einmal beschädigt und eine Reparatur nicht mehr möglich, führt dies zu einer Umprogrammierung des Erbguts in der Zelle und im Ergebnis zu einer permanenten Zellvervielfältigung. Krebszellen sind daher per Definition Zellen, die unsterblich geworden sind und sich unkontrolliert vervielfältigen.

Krebs kann sich in fast allen Organen unseres Körpers entwickeln. Aber unabhängig davon, in welchem Organ Krebszellen entstehen, verbreiten sie sich mit demselben Mechanismus: sie produzieren kollagenverdauende Enzyme, die in der Lage sind, das umgebende Bindegewebe abzubauen. Diese Enzyme heißen Kollagenasen und die bekannteste Untergruppe sind die sogenannten Metalloproteinasen (MMPs).

Je mehr dieser Enzyme von einer Krebszelle produziert werden, umso aggressiver wird das umgebende Bindegewebe abgebaut, umso schneller werden Krebszellen im Körper verbreitet und Metastasen in anderen Teilen des Körpers gebildet. Je größer die Enzymmenge, umso bösartiger der Krebs und umso kürzer die verbleibende Lebenserwartung des Krebs-Patienten.

Kollagenverdauende Enzyme werden auch von einem gesunden Körper benötigt, z.B. beim Eisprung, in der Schwangerschaft, während der Stillphase etc. Dann laufen diese Vorgänge im Körper aber kontrolliert und präzise gesteuert ab. Krebszellen missbrauchen diesen Mechanismus. Mit der Folge, dass der Gewebeabbau außer Kontrolle gerät und nicht zu stoppen ist. Der Körper eines Krebs-Patienten wird quasi von innen heraus aufgefressen.

Diese Webseiten dokumentieren anhand von Forschungs- und Studien-Ergebnissen, dass bestimmte Vitamine und Mikronährstoffe in der Lage sind, die Krebs-Mechanismen teilweise oder sogar ganz zu stoppen, so auch die Schädigung der DNA und die Vervielfältigung, Verbreitung und Metastasierung der Krebszellen. Mehr noch, gewisse Mikronährstoffe können sogar die fehlerhafte DNA umprogrammieren und somit den „Selbstmord“ von Krebszellen, einen Prozess, der Apoptose genannt wird, auslösen.

Wenn Sie mehr hierüber erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das Buch “Krebs – Das Ende einer Volkskrankheit”.


Wissenschaftliche Studien














Metastasierung und Chemotherapie



  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Vitateca

Portal

Vitateca is the world’s leading source for scientific, technical, and medical cellular research. Visit our Portal or…