Mikronährstoffkombination hemmt Fortschreiten von Krebs

Effect of a nutrient mixture on matrix metalloproteinase-9 dimers in various human cancer cell lines

Es ist bewiesen, dass das Fortschreiten von Krebs, die Bildung von Metastasen (Tumorabsiedlungen) und eine verkürzte Überlebensdauer von Krebspatienten mit erhöhten MMP-9-Werten (Matrix-Metalloprotease-9) einhergehen.
Diese Enzyme werden von bösartigen Tumorzellen produziert und fördern die Bildung von Metastasen (Absiedlungen von Tumoren).
Vor diesem Hintergrund untersuchte diese Studie die Wirkung einer Mikronährstoffkombination, bestehend aus Lysin, Prolin, Ascorbinsäure und Grüntee-Extrakt, auf die MMP-9-Produktion.
Die Experimente wurden an vielen verschiedenen menschlichen Krebszelllinien durchgeführt: Prostata-, Bauchspeicheldrüsen-, Darm-, Blasen-, Kopf-, Lungen-, Zungen-, Haut-, Knochen-, Gebärmutterhals-, Nieren-, Leber-, Brust- und Gebärmutterkrebs.
Die Ergebnisse zeigten, dass die Mikronährstoffkombination die MMP-9-Enzyme in allen untersuchten Krebszelllinien hemmte.
Die Forscher schlussfolgerten, dass die untersuchte Kombination in der Krebstherapie zur Hemmung von Metastasen eingesetzt werden kann.

Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Roomi MW, Kalinovsky T, Rath M, Niedzwiecki A.
Effect of a nutrient mixture on matrix metalloproteinase-9 dimers in various human cancer cell lines.
Int J Oncol. 2014 Mar;44(3):986-92. doi: 10.3892/ijo.2013.2235. Epub 2013 Dec 30.


Schreibe einen Kommentar