Niedrige Blut-Arginin-Werte stellen einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar

Platelet nitric oxide synthesis in uremia and malnutrition: a role for L-arginine supplementation in vascular protection?

Arginin ist die Vorstufe von Stickstoffmonoxid, einem Stoff, der an vielen Gefäßfunktionen, wie der Endothelerweiterung (innere Wandschicht der Blutgefäße), beteiligt ist. In dieser Literaturübersicht wurden wissenschaftliche Studien herangezogen, um die Beziehung zwischen Blut-Arginin-Werten, Entzündungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu beurteilen. Die Ergebnisse zeigten, dass niedrige Blut-Arginin-Werte und gesteigerte Entzündungswerte die Anhäufung von Blutplättchen fördern, welche einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Brunini TM, Mendes-Ribeiro AC, Ellory JC, Mann GE. Platelet nitric oxide synthesis in uremia and malnutrition: a role for L-arginine supplementation in vascular protection? Cardiovasc Res. 2007 Jan 15;73(2):359-67.



Schreibe einen Kommentar