Niedrige Entzündungswerte durch hohe Omega-3-Fettsäurespiegel

Association of serum n-3 polyunsaturated fatty acids with C-reactive protein in men.

Diese Studie ging der Frage nach, ob Omega-3-Fettsäuren, die vorwiegend in Fisch enthalten sind, Entzündungen hemmen können.

Hierzu erforschten die Wissenschaftler zwei Zusammenhänge. Zum einen zwischen Omega-3-Fettsäuren und dem C-reaktiven Protein (CRP) im Blut, zum anderen zwischen der Quecksilberbelastung (ein Umweltschadstoff in Fisch) und dem CRP im Blut.
CRP ist ein Entzündungsmarker. Hohe Blutkonzentrationen sind mit der Entstehung von verschiedenen Krankheiten verknüpft.
In dieser Untersuchung wurden Daten von 1395 gesunden Männern analysiert.
Die Ergebnisse zeigten, dass hohe Blutwerte von Omega-3 Fettsäuren in Verbindung stehen mit niedrigen CRP-Blutkonzentrationen.
Zwischen der Quecksilberbelastung und den CRP-Blutwerten war hingegen kein Zusammenhang zu erkennen.

Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Reinders I, Virtanen JK, Brouwer IA, Tuomainen TP.
Association of serum n-3 polyunsaturated fatty acids with C-reactive protein in men.
Eur J Clin Nutr. 2012 Jun;66(6):736-41.


Schreibe einen Kommentar