Omega-3-Fettsäuren schützen gegen Hautkrebs

Effect of eicosapentaenoic acid, an omega-3 polyunsaturated fatty acid, on UVR-related cancer risk in humans. An assessment of early genotoxic markers.

Diese Studie untersuchte die Wirkung von Eicosapentaensäure, einer Omega-3-Fettsäure, auf Hautkrebs.
UV-Strahlung ist ein Risikofaktor für Hautkrebs, da sie zur Schädigung der DNA (Träger unseres Erbguts) führen kann.
An der Studie nahmen 42 gesunde Personen teil, die über einen Zeitraum von 3 Monaten täglich entweder mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren in Form von Eicosapentaensäure oder einfach ungesättigte Fettsäuren in Form von Ölsäure einnahmen.
Die Ergebnisse zeigten, dass die Personen, die mit Eicosapentaensäure behandelt wurden, weniger DNA-Schäden aufwiesen.
Die Forscher schlussfolgerten, dass Eicosapentaensäure gegen Hautkrebs schützen kann, der durch Sonnenstrahlen verursacht wird.

Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Rhodes LE, Shahbakhti H, Azurdia RM, Moison RM, Steenwinkel MJ, Homburg MI, Dean MP, McArdle F, Beijersbergen van Henegouwen GM, Epe B, Vink AA.
Effect of eicosapentaenoic acid, an omega-3 polyunsaturated fatty acid, on UVR-related cancer risk in humans. An assessment of early genotoxic markers.
Carcinogenesis. 2003 May;24(5):919-25.



Schreibe einen Kommentar