Resveratrol mindert Gefäßerkrankungen bei Diabetes-Patienten

Resveratrol ameliorates vasculopathy in STZ-induced diabetic rats: role of AGE-RAGE* signaling.

Die hier behandelte Studie befasste sich mit dem Nutzen des Pflanzenstoffs Resveratrol bei Gefäßschädigungen, die als Komplikationen bei Diabetes auftreten. Der Fachbegriff hierfür lautet „diabetische Angiopathie“. In der Studie wurden Ratten, die an Diabetes litten, über einen Zeitraum von 4–8 Wochen 3-mal täglich mit Resveratrol behandelt. Ein Teil der Versuchstiere, welcher der Kontrollgruppe zugeordnet war, erhielt kein Resveratrol. Am Ende der Untersuchung wurde ersichtlich, dass sich die Gefäßschädigungen (z. B. verdickte und verengte Blutgefäße) bei den mit Resveratrol behandelten Tieren verbessert hatten. In der unbehandelten Kontrollgruppe waren dagegen keine Verbesserungen aufgetreten. Die Ergebnisse legen nahe, dass Resveratrol die diabetische Angiopathie lindern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie der Studie.
Jing YH, Chen KH, Yang SH, Kuo PC, Chen JK. Resveratrol ameliorates vasculopathy in STZ-induced diabetic rats: role of AGE-RAGE signalling. Diabetes Metab Res Rev. 2010 Mar;26(3):212-22.


Schreibe einen Kommentar