Brokkoli- und Kohlextrakt Sulforaphan wirksam gegen Prostatakrebs

Transcriptome analysis reveals a dynamic and differential transcriptional response to sulforaphane in normal and prostate cancer cells and suggests a role for Sp1 in chemoprevention.

Diese US-amerikanische Studie untersuchte den Einfluss des Pflanzen-Inhaltsstoffs Sulforaphan auf Prostatakrebs. Die Untersuchung wurde mit verschiedenen Prostatakrebszellarten durchgeführt und umfasste eine genaue Analyse der Genexpression, also des Vorgangs, bei dem genetische Information umgesetzt und für eine Zelle nutzbar gemacht wird. Diese Art der Untersuchung ermöglicht es z.B., die Reaktion von Zellen auf den Naturstoff Sulforaphan aufzuzeigen. Ergebnis der Studie war, dass dieser Pflanzeninhaltsstoff bei gesunden Zellen eine schützende Wirkung entfaltete, die der Entstehung von Krebs entgegen wirkt. Bei Krebszellen dagegen fördert Sulforaphan das Absterben dieser Zellen (Apoptose). Weitere Einzelheiten können der Studie entnommen werden.
Beaver LM, Buchanan A, Sokolowski EI, Riscoe AN, Wong CP, Chang JH, Löhr CV, Williams DE, Dashwood RH, Ho E. Transcriptome analysis reveals a dynamic and differential transcriptional response to sulforaphane in normal and prostate cancer cells and suggests a role for Sp1 in chemoprevention. Mol Nutr Food Res. 2014 Oct;58(10):2001-13.



Schreibe einen Kommentar