Tuberkulose-Patienten weisen niedrige Spurenelement-Werte auf

Alterations in serum levels of trace elements in tuberculosis and HIV infections.

Diese Studie prüfte die Spurenelement-Werte (von Kupfer, Zink, Selen und Eisen) im Blut von Tuberkulose-Patienten mit und ohne das Humane Immundefizienz-Virus (HIV).
Es wurden insgesamt 155 Patienten mit Tuberkulose untersucht, von denen 74 Patienten zusätzlich an HIV erkrankt waren, und 31 gesunde Teilnehmer.
Die Ergebnisse deuteten darauf hin, dass Tuberkulose-Patienten einen niedrigen Spiegel an Spurenelementen im Blut aufweisen. Obwohl der Körper nur geringe Mengen an Spurenelementen benötigt, sind sie für den Erhalt unserer Gesundheit dennoch unentbehrlich.
Sie können nicht vom menschlichen Körper gebildet werden und müssen daher über die Nahrung zugeführt werden.

Weitere Forschungsdetails können der Studie entnommen werden.
Kassu A, Yabutani T, Mahmud ZH, Mohammad A, Nguyen N, Huong BT, Hailemariam G, Diro E, Ayele B, Wondmikun Y, Motonaka J, Ota F.
Alterations in serum levels of trace elements in tuberculosis and HIV infections.
Eur J Clin Nutr. 2006 May; 60(5):580-6.



Schreibe einen Kommentar