Vitamin-A-Mangel unterstützt die Übertragung von HIV zwischen Mutter und Kind

Maternal vitamin A deficiency and mother-to-child transmission of HIV-1

Studien zeigen, dass etwa 10-40% der schwangeren Frauen mit HIV-Infektion (Human Immunodeficiency Virus) HIV-infizierte Kinder zur Welt bringen. In dieser Studie wurde der Vitamin-A-Status bei Schwangeren als Risikofaktor für eine HIV-Übertragung zwischen Mutter und Kind untersucht. Dazu wurde der Vitamin-A-Spiegel bei 338 HIV-positiven Müttern gemessen. Bei den 74 Müttern, die ihre Kinder mit HIV angesteckt hatten, lagen die Vitamin-A-Werte unter denen der restlichen 264 Mütter, die das Virus nicht an ihre Kinder weitergegeben hatten. Hieraus schlossen die Autoren, dass ein Vitamin-A-Mangel die Übertragung der HIV-Infektion von der Mutter auf das Kind unterstützt. Weitere Details können Sie der Studie entnehmen.
Semba RD; Miotti PG; Chiphangwi JD; Saah AJ; Canner JK; Dallabetta GA; Hoover DR. Maternal vitamin A deficiency and mother-to-child transmission of HIV-1. Lancet 1994 Jun 25; 343(8913):1593-7.


Schreibe einen Kommentar