Vitamin-C schützt vor Alzheimer

High-dose of vitamin C supplementation reduces amyloid plaque burden and ameliorates pathological changes in the brain of 5XFAD mice.

Das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit ist auf zwei Faktoren zurückzuführen: den Zusammenbruch der Blut-Hirn-Schranke (selektiv durchlässige Barriere, die Blutkreislauf und Zentrales Nervensystem voneinander trennt) und die Dysfunktion der Mitochondrien (Zellorganellen in den Zellen, die eine Rolle bei der Energieproduktion spielen). Vitamin C wird eine regelnde Funktion bezüglich der Stabilität der Blut-Hirn-Schranke sowie der Mitochondrien zugesprochen. Vor diesem Hintergrund untersuchte die vorliegende Studie die Wirkung einer Vitamin-C-Supplementierung bei an Alzheimer erkrankten Mäusen. Die Mäuse bekamen entweder eine niedrig dosierte Vitamin-C-Ergänzung ihres Futters (0,66 g/l) oder aber eine hohe (3,3 g/l). Es zeigte sich, dass durch die höhere Anreicherung mit Vitamin C die Störung der Blut-Hirn-Schranke sowie die mitochondriale Dysfunktion beseitigt wurden. Weitere Details können der Studie entnommen werden.
Kook SY, Lee KM, Kim Y, Cha MY, Kang S, Baik SH, Lee H, Park R, Mook-Jung I. High-dose of vitamin C supplementation reduces amyloid plaque burden and ameliorates pathological changes in the brain of 5XFAD mice. Cell Death Dis. 2014 Feb 27;5:e1083.



Schreibe einen Kommentar