Schlaganfallbehandlung: Gute Ergebnisse dank Vitamin D

Serum Vitamin D Status as a Predictor of Prognosis in Patients with Acute Ischemic Stroke

Forscher aus Korea untersuchten in dieser Studie den Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Spiegeln und Schlaganfall. An der Studie nahmen 818 Schlaganfall-Patienten mit einem Durchschnittsalter von 66 Jahren teil. Die Studienergebnisse ließen erkennen, dass Patienten mit hohen Vitamin-D-Werten im Blut bessere Behandlungsergebnisse erreichten. Deshalb nahmen die Forscher an, dass die Vitamin-D-Werte im Blut von Patienten mit Schlaganfall Auskunft über den Behandlungserfolg geben können. Weiteres entnehmen Sie bitte der Studie.
Genau wie den koronaren Herzkrankheiten liegt auch den Hirngefäßerkrankungen – Verengungen der Gefäße, die das Gehirn mit Blut versorgt – der Krankheitsprozess der Arteriosklerose zugrunde. So beginnen Hirngefäßerkrankungen ebenfalls mit einer Schwächung der Blutgefäßwände, verursacht durch eine unzureichende Vitamin- und Mikronährstoff-Zufuhr. Ein „überschießender“ Reparaturprozess – durch andauernden Mikronährstoff-Mangel – führt zu arteriosklerotischen Gefäß-Ablagerungen, die den Blutfluss in der Halsschlagader (Arteria carotis) und / oder den Gehirnschlagadern hemmen. Wenn es zum vollständigen Verschluss dieser bereits verengten Gefäße kommt und somit die Versorgung der Milliarden Gehirnzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen abbricht, entsteht ein Schlaganfall.
Park KY, Chung PW, Kim YB, Moon HS, Suh BC, Won YS, Kim JM, Youn YC, Kwon OS. Serum Vitamin D Status as a Predictor of Prognosis in Patients with Acute Ischemic Stroke. Cerebrovasc Dis. 2015;40(1-2):73-80.


Schreibe einen Kommentar